Ankunft in Usbekistan

Seit Freitag sind wir also wieder on the road:

Diesmal hat es uns nach Zentralasien verschlagen. Nur 12 Stunden Reisezeit von Muenchen entfernt liegt Tashkent. Eigentlich sollte so eine Reise eher 12 Wochen dauern – mit dem Flieger ist der Kulturschock garantiert. Trotz Reisefuehrer, Internet, GoogleEarth und einiger Asienerfahrung muss ich zugeben, dass es mal wieder ganz anders als erwartet aussieht. Die Ueberraschung ist aber bisher sehr positiv.

Das Wetter ist hervorragend (richtig Sommer!), alles ist gruen, das Essen lecker, die Polizisten zahlreich aber entspannt. Dafuer, dass wir erst drei Tage hier sind, haben wir schon wieder unglaublich viel erlebt:
– Vodkafruehstueck mit dem amtierenden Vize-Tourismusminister von Usbekistan
– eine nordkoreanische Gewichthebermannschaft als Zimmernachbarn (die lachen wirklich nie! Mit Fremden reden duerfen sie anscheinend auch nicht)
– Bekanntschaft mit ein paar nigerianschen Fussballprofis, die im zentralasiatischen Visadschungel gestrandet sind
– ein paar wirkliche Tourismus-Highlights waren auch schon dabei: Marktgewuehl in Tashkent (schon die ersten Teppiche beschaut…) und heute der Registan in Samarkand: Glanzstueck islamischer Baukunst – hervorragend restauriert und gepflegt seit fruehesten Sovietzeiten. Ein netter Wachmann liess uns fuer einen Dollar Gehaltsaufbesserung auf ein Minarett klettern, von dem wir einen schoenen Blick ueber die Anlage hatten.
Jetzt wohnen wir in einem Guesthouse, welches eher ein grosses Familienanwesen ist. Abendessen und nette Gesellschaft inklusive.

4 Responses to “Ankunft in Usbekistan”

  1. Thomas Promny Says:

    Hey, schön hier mal wieder was zu lesen. Klingt ja schon ganz lustig, dann weiterhin viel Spaß und kleb auch mal ein paar Fotos rein!

  2. Petra Chase Says:

    Hallo Ihr zwei Lieben,

    herzlichen Dank für deine liebe Mail liebe Kathleen. Toll, dass es euch so gut gefällt. Auch hier in München haben wir jetzt richtig schönen Frühling mit bis zu 22 Grad. Paßt schön auf euch auf und eine ganz ganz tolle Zeit.
    Ich freue mich schon auf deine nächste Mail.

    Liebe Grüße und Drücker

    von deiner Petra

  3. Markus Says:

    Tach Bruder,

    bin froh, dass es hier ueberhaupt funktionierendes Internet gibt. Fotos kleben wird noch ne Weile dauern.

    Hallo Petra,

    danke sehr. Arbeite schoen…

  4. Artur Sch.... Says:

    Es war sehr interresant eure Geschichten zu lesen, komme ursprünglich aus Kirgistan 5km vom Flughafen „Manas“, alles Gute!!!!!!


Bad Behavior has blocked access attempts in the last 7 days.