Archive for the 'USA' Category

Neues von unterwegs

Montag, Juli 10th, 2006

Wir sehen so viel in so kurzer Zeit, dass ich garnicht zum schreiben komme. Der Grand Canyon ist wirklich gewaltig und wir verzichten dafuer auf das Spiel Deutschland-Italien. Welch Fehler! Hatten unsere Jungs doch dank unserer Anfeuerung morgens um 8 in einer Sportsbar in Las Vegas die Argentinier geschlagen, mueesen wir bei Rueckkehr aus dem Canyon von der Niederlage erfahren.

Anschliessend wurden wir Zeugen der Independence Day Parade in einer Kleinstadt in Arizona. Auch hochinteressant. Fallschirmspringer, die auf der Hauptstrasse landen, ein Western-Schiessen und viele viele Stars and Stripes.

Die angeblich heisseste Stadt der USA – Yuma – haben wir auch besucht und dort ueber deren Bewaesserungssystem gelernt. Dort ist es so heiss, dass es keine Kaltwasserhaehne gibt. Ueberall kommt’s schoen warm raus. Die Sandduenen am Stadtrand verbreiten echtes Wuestenambiente.

Los Angeles ist Los Angeles. Nicht in ein paar Saetzen zu beschreiben. Wahnsinns Gegensaetzt zwischen Arm und Reich; viel Laerm, viel Geld und eine ueberraschend normale (aber leider leere) U-Bahn. Der Hafen und vor allem die Oeltanker sind gigantisch. Bei den Automassen aber leicht erklaerbar.

Heute haben wir einen Flugzeugtraeger in San Diego besichtigt und sind jetzt in Tijuana, Mexico. Das finale Elfmeterschiessen haben wir live bei einem Strassen-Zahnarz auf dem Wartezimmerfernseher geschaut. Glueckwunsch, Italy.

Wuesten und Wasser im Westen

Dienstag, Juli 4th, 2006

Von Nevada sind wir nun nach Utah und Arizona gefahren. Es ist oft so heiss, dass selbst kurze Wanderungen sehr schweisstreibend sind. Ein paar Strassen hier erinnern mich an Kirgisistan. Das sind aber natuerlich im Gegensatz zu dort keine Hauptstrassen. Richtig schoene, kaum bekannte Landschaften gibt’s westlich von Page im Canyonland.

Coyote's Butte

Coyote’s Butte

Eher touristischer Mainstream, aber auch sehr schoen, ist der Antelope Canyon.

Antelope Canyon

Beide Landschaften sind, genau wie unser morgiges Ziel, der Grand Canyon, in Millonen von Jahren vom Wasser geschaffen worden.

Las Vegas

Freitag, Juni 30th, 2006

Die Stadt ist wirklich so wie man sie sich vorstellt. Nur noch schlimmer.

Ich bin froh, endlich ein Internetcafe gefunden zu haben. Ist auch der einzige Laden ohne Slot Machines weit und breit. Ist nicht einfach zu finden: erst war ich in der Las Vegas Library (gibt es tatsaechlich!), um dort eine Stunde umsonst das Internet nutzen zu duerfen. Google hat mir dann das scheinbar einzige Internetcafe der Stadt verraten.

Das stimmt so auch nicht ganz: in den Casinos stehen Computer-Terminals, die satte 30 Cent je Minute haben wollen. Das kuriose Werbebanner darueber ruft: Play Games Online! Das muss man sich mal vorstellen: da sitzt einer in Las Vegas, dem groessten Casino der Welt, um Online Poker zu spielen. Ich schaetze, es gibt hier sogar Leute, die sind so bekloppt…

Sachen, die es in Las Vegas gibt:

– Spielautomaten und Spieltische aller Art

– Apotheken mit Spielautomaten

– Bekloppte, die den ganzen Tag vor Spielautomaten rumhaengen

Sachen, die es in Las Vegas nicht gibt:

– Ein Hotel ohne Spielautomaten in der Lobby

– Leute, die Briefmarken verkaufen

– Briefkaesten

– Fusswege (ausserhalb des Strip)

– Kaffee ohne Plastedeckel

– Stil

Exkursion in die USA

Freitag, Juni 30th, 2006

Seit 4 Tagen bin ich mit ein paar Studenten und Kollegen auf Wasserwesen- Fachexkursion in Amerika. Wir sind nach San Francisco geflogen und machen jetzt eine Rundreise mit Mietwagen zu diversen (fachlichen) Hoehepunkten im Suedwesten.

San Francisco

San Francisco, Chinatown

Nachdem wir den Yosemite National Park recht zuegig durchquert haben war der Mono Lake der erste Stop. Die Problematik ist hier ganz aehnlich gelagert wie beim Aralsee. Nur ist der Mono Lake dank der Initiative des Mono Lake Committee auf dem Weg der Besserung.

Durchs Death Valley gings dann nach Las Vegas, wo wir heute den Hoover Dam besichtigt haben. Wir durften auf unserer V.I.P.-Tour auch in’s wirklich interessante und sehenswerte Innere der Staumauer, die seit dem 11. Sept. dem normalen Besucher leider verschlossen bleibt.

Hoover Dam

Hoover Dam


Bad Behavior has blocked access attempts in the last 7 days.