Archive for the 'Allgemeines' Category

Langes Wochenende in Zeeland

Sonntag, Juni 18th, 2017

Ein schönes langes Wochenende mit perfektem Sommerwetter und ein paar kleinen Pannen: Eine Reifenpanne auf dem Hinweg lässt uns viele nette Leute treffen: ein belgischer Streifenwagen kommt ungerufen und sorgt mit Blaulicht dafür, dass uns niemand beim Reifenwechseln zu nah kommt. Ein erfahrener Trucker legt kräftig mit Hand an. Und ein sehr netter Holländer hilft – als die einzige Tankstelle weit und breit eine kaputte Luftsäule hat – mit seinem mobilen Kompressor beim Druckprüfen. Danach eskortiert er uns noch bis zu einem Minicamping auf einem Beuernhof, wo wir angesichts der vorgerückten Stunde übernachten. Am nächsten Morgen geht es mit frischen Erdbeeren und Eiern weitern.

Zeeland ist sehr schön – das hat sich inzwischen rumgesprochen. Bei so schönem Wetter und langem Wochenende in weiten Teilen Deutschlands ist dann mal alles an der Küste ausgebucht. Letztendlich finden wir aber nach ein paar Irrungen und Wirrungen einen Platz ein Stück weit im Hinterland, der zu schönen Radtouren einläd. Dank einiger Trainigsfahrten in letzter Zeit schaffen wir es sogar recht locker bis ans Meer.

Ostern 2017

Sonntag, April 16th, 2017

Zumindest wettermäßig eine Katastrophe. Okay, es gibt auch immer mal wieder etwas Sonne. Trotzdem: es ist kalt, ständig wird man nass, deshalb ausnahmsweise hier ein Schlechtwetterbild:

Ansonsten noch ein unverhoffter 3-Tages-Arbeitseinsatz, halbgarer Spargel, Verabredungen die 3h auf sich warten lassen. Na gut, unterschlage ich mal nicht: viele liebe Leute, viel geselliges Bier und eine gewonnene Skatrunde. Trotzdem: nächstes Ostern will ich Skifahren!

Mit dem Dampfzug durchs Ruhrgebiet

Sonntag, April 9th, 2017

Gestern bei schönem Frühlingswetter: nannte sich „Abschied von der Kohle“ und ging kreuz und quer durch Pott und Zechen. Mein selbstgewaehltes Geburtstagsgeschenk. Sehr schön!

Skifahren in der Eifel

Sonntag, Januar 15th, 2017

Eine kleine unverhoffte Verlängerung des Winterurlaubes haben wir uns heute in der Eifel genehmigt. Wenn schon in Koblenz scheinbar als einzigem Ort in Deutschland kein Schnee liegt, dann fahren wir eben zum Schnee hin. Die Piste ist kurz, der Schnee ist gerade ausreichend, der Spaß ist enorm! Weitere Vorzüge: kein Gedränge – zumindest am Vormittag – und eine 20er Liftkarte für 9 Euro.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Skifahren im Sudelfeld

Sonntag, Januar 8th, 2017

Auf unser geliebtes Sudelfeld ist verlass. Prima Pisten und Neuschnee gerade rechtzeitig.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Unser Womo macht die Anfahrt angenehm. Die Schneemenge bringt es am Ende jedoch nahe seiner Einsatzgrenze. Die Standheizung läuft eine Woche nonstopp und sorgt für riesen Eiszapfen am Dach.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tschüß Island – Hallo Dänemark

Samstag, August 6th, 2016

Die Rückfahrt lief bestens. Zwei Tage an Bord gingen schnell vorbei und brachten ein weiteres Bad im hot tub, eine stolze Gewinnerin im Malwettbewerb und ein paar erholsame Stunden auf Barsesseln und Liegestuehlen. Erholsam soll es nun auch in Dänemark weitergehen. Es ist zwar windig aber recht sonnig. Also ist erstmal Waschtag.
2016-08-06_21.47.15

Weiter unterwegs

Dienstag, August 2nd, 2016

Unsere Tour neigt sich gen Ende. Wir sind einmal um Island gefahren. Morgen geht’s zurück zum Fährhafen. Ein paar Eindruecke von unterwegs:
2016-08-02_19.30.47

Gletschereis und schwarzer Sand

Dienstag, August 2nd, 2016

2016-08-02_19.40.36
Mit dem Foto oben links habe ich die Kinder überzeugt, dass nachts der Vulkan neben dem Campingplatz ausgebrochen ist. War jedoch nur eine Wolke im Abendlicht. Die rechten Bilder sind an einer Lagune mit Eisbergen im Süden entstanden, das unten links am schwarzen Strand von Vik. Inzwischen waren wir oft baden. Meist in warmen Freibädern, einmal auch im Atlantik (2 von uns).

Im Süden

Freitag, Juli 29th, 2016

2016-07-30_00.39.07
Weiterhin Spaß und gutes Wetter.

Island Sommerwetter 2016

Mittwoch, Juli 27th, 2016

Und nun zum Wetter: glaubt es oder nicht, wir haben bisher mehr geschwitzt als gefroren. Es ist halb zwölf nachts, der Sonnenuntergang färbt den Horizont und ich sitze ohne Socken draußen (habe mir vor 2h den Pulli uebergezogen). Für uns ist es mit T-Shirt angenehm, die armen Isländer schwitzen…
Okay, wir hatten auch 2 mal Nebel, ein paar Schauer und auf dem Wal-Schiff die Winterjacken an. Aber mit solchem Wetter war nicht zu rechnen. Morgen ist Halbzeit, mal sehen, wie es weiter geht…
2016-07-28_01.38.24
Eisessen in Reykjavik

Badetag? Waltag!

Mittwoch, Juli 27th, 2016

Uns geht es wirklich gut hier. Jeden 2. Tag etwa gehen wir baden, was immer sehr angenehm ist. Die Isländer haben die Freibadkultur wirklich perfektioniert. Heute (wir sind inzwischen in Reykjavik) hatten wir sogar die aufregendste Wasserrutsche unseres Lebens – und das trifft auf uns alle zu. Unten jedoch ein Bild vom bisher schönsten Bad am Myvatn.
Weiteres Highlight war unsere sehr erfolgreiche Walbeobachtung in Husavik. Wie bereits 2005 in Neuseeland festgestellt, ist eine adäquate Beschreibung des Erlebnisses nicht möglich, daher entfällt auch der Versuch.
2016-07-25_20.57.48

Island wie es spritzt und blubbert

Freitag, Juli 22nd, 2016

So könnte man den heutigen Tag beschreiben. Von Egilsstadir sind wir an den Myvatn (Mückensee) gefahren. Erst hat ein „kleiner“ Wasserfall die Kinder zu einer ungeahnten Klettertour für sich allein animiert. Da konnte der Detifoss, angeblich Europas wasserreichster (was ist denn mit dem Rheinfall?), zumindest für Johann nicht mehr mithalten. Dann noch ein paar dampfende und stinkende Schwefelloecher – ich glaube wir sind im richtigen Island angekommen. Auch wenn wir Eltern ab und zu versehentlich Neuseeland sagen.
2016-07-22_19.44.56

Ankunft in Island

Donnerstag, Juli 21st, 2016

Oder haben wir uns doch verfahren? Nach dem ersten ersten Pass reißt der Nebel-Wolken-Brei auf und wir glauben wir sind in Schweden. Sonne, Wärme, Birkenwaelder… Die Gegend um Egilsstadir ist wohl noch nicht typisch isländisch, uns gefällt es hier aber sehr. So machen wir ein erst ein Picknick am See, dann gehen wir auf einen kleinen Campingplatz und faulenzen und spielen. Mit kurzen Hosen und barfuß.
bei egilsstadir

Passieren der Färöer

Donnerstag, Juli 21st, 2016

Erst sieht es nach einer ausschließlich nebligen Angelegenheit aus, dann wird es auf der Wetter abgewandten Seite doch noch äußerst spektakulär.
Färöer

Daraufhin gönnen wir uns noch ein Bad im whirlpool an deck. Supergut!


Bad Behavior has blocked access attempts in the last 7 days.